Vorbereitung und Fortbildung

Daß Sterben zum Leben gehört wie die Geburt ist ein zentraler Satz der Hospizbewegung. Sich dem zu stellen und so zu leben ist keine leichte Aufgabe. Seit den 80er Jahren engagieren sich immer mehr Ehrenamtliche in der Hospizarbeit. Wer Sterbende begleiten will, wird sich darin auch seiner eigenen Sterblichkeit bewusst. Darum gehört zu dieser Aufgabe auch eine intensive Vorbereitung und Begleitung. Es geht in unserer Ausbildung, die sich an ein im Celler Gemeindekolleg entwickelten Modell anlehnt, um eine Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und Sterben für jeden einzelnen und in der Gruppe.

Die Erfahrungen, die jeder einzelne mit dem Thema Tod und Sterben im eigenen Leben und in der Begegnung mit Sterbenden macht, sind die Grundlage für die Vorbereitung.